Der nächste Vereinsabend

ist am Dienstag, 7. November 2017,

 

Dr. Burkhard Traeger:

Die Münzgeschichte des antiken Phliasia, des kleinsten Stadtstaates der Peloponnes

 

im Focke-Museum in Bremen (s. u.).

 

Weitere Termine finden Sie hier: Vorträge.  Als PDF-Download: Termine 2017 v3




Handreichung zum Kulturgutschutzgesetz

Umfassende Informationen zum Kulturgutschutzgesetz bietet die von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien herausgegebene Publikation "Das neue Kulturgutschutzgesetz - Handreichung für die Praxis". Diese kann über den folgenden Link als kostenlose PDF-Datei heruntergeladen werden:  Zur Download-Seite


Band 10: "Catalog of Pre-Modern Central Asian Coins 1680‒1923"

Anfang Mai ist Band 10 aus der Serie "Bremer Beiträge zur Münz- und Geldgeschichte" erschienen.  Seit mehr als 10 Jahren arbeiten Vladimir Nastich von der Akademie der Wissenschaften in Moskau und Wolfgang Schuster aus Wien an einem Katalog zentralasiatischer Münzen des Zeitraums 1680-1923 – ein aufwändiges und einmaliges Projekt. Dieser Münzkatalog dokumentiert umfassend alle Ausgaben der Janiden, von Bukhara, Tashkand, Shahrisabz, Khoqand, Khiva und der Khorezm Republik, Dzungar sowie Islamic East Turkestan. Neben den beiden Autoren waren viele weitere internationale Fachleute an diesem Werk beteiligt.
Das Ergebnis dieser internationalen Zusammenarbeit kam nun zu einem guten Ende: der Katalog, mit 316 A4-Farbseiten und über 820 Abbildungen,  ist seit Mai 2017 verfügbar.

 

Herzlichen Dank an die Auktionshäuser und Firmen aus Amerika, England, Österreich und Deutschland, die uns bei der Herausgabe des Buches unterstützen!

 


Vorstellung des Band 10, "Catalog of Pre-Modern Central Asian Coins 1680–1923" auf dem ONS-Treffen in Tübingen vom 6. bis 7. Mai.

 

Von links nach rechts:

Wolgang Schuster

Vladimir Nastich

Dick Nauta

Christian Bruennlein

Frank Timmermann

 



Strom-, Gas- und Wassermünzen der Unterweserstädte

Diese sicher ungewöhnliche Sammlung von Münzen ist im Netzmuseum in Bremen zu bewundern.

Die Adern der Stadt e. V.: www.adern-der-stadt.de. Ein Besuch lohnt auf jeden Fall!



Besucherzaehler

kostenlose counter